Ärzte Login C4C Login

News

YUVELL® Fine Aesthetics und Croma-Pharma mit internationalen Top-Ärzten am Opernball

Die Experten für Hyaluronsäure und Produkte der minimal-invasiven ästhetischen Medizin begrüßten Gäste aus Kanada, Korea, Spanien, Polen, Deutschland, Österreich und der Schweiz in ihrer Loge.

Croma-Pharma, kurz Croma, steht für innovative und qualitativ hochwertige Produkte der minimal-invasiven ästhetischen Dermatologie. Mit der unternehmenseigenen Ästhetischen-Klinik YUVELL® Fine Aesthetics wurde ein Ausbildungs- und Innovationszentrum geschaffen, das mit den weltbesten und erfolgreichsten Ärzten im Bereich der ästhetischen Medizin zusammenarbeitet. Einige dieser Netzwerkpartner durfte Croma beim gestrigen Opernball 2018 begrüßen. Darunter Sheetal Sapra aus Kanada und Marcin Ambroziak aus Polen.

„Wir sind stolz auf die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Ärzten auf der ganzen Welt. Dieser stetige Austausch trägt maßgebllich zu unserem Erfolg bei“, betonte Valentina Prinz, Geschäftsführerin YUVELL® Fine Aesthetics.

Zudem stellte Croma 2018 bereits zum vierten Mal eine hochwertig gestaltete und großzügig befüllte Geschenkbox als Damenspende für die Ballgäste zu Verfügung. Und war auf Veranstaltungen im Vorfeld des Opernballs mit feuchtigkeits-spendenden Masken vertreten, um die DebütantInnen bei ihrem strahlenden Auftritt beim Ball der Bälle zu unterstützen.


Führender Hyaluronsäure-Experte Europas

Croma ist ein Global Player im dynamisch wachsenden Segment der minimal-invasiven ästhetischen Medizin und ein führender europäischer Verarbeiter von Hyaluronsäure. Eine Jahresproduktion von beinahe sechs Millionen Hyaluronsäure-Spritzen (Injectables) vertreibt das Unternehmen über ein Netz eigener Verkaufsorganisationen, strategische Partnerschaften und Vertriebsfirmen in fast 80 Ländern. Die Produktion erfolgt ausschließlich am Unternehmens-Stammsitz im niederösterreichischen Leobendorf bei Wien. 


YUVELL® Fine Aesthetics – das neue Klinik Konzept im Herzen Wiens

Die unternehmenseigene Ästhetische-Klinik YUVELL® Fine Aesthetics ist ein neuartiges Konzept für minimal-invasive Treatments und bietet einen ganzheitlichen Zugang zur ästhetischen Medizin. Auf 500 m2 im Herzen Wiens setzt YUVELL® Fine Aesthetics medizinisch und optisch neue Standards. 

 

Im Bild:
Eva Wegrostek, Ana Teresa Seufert, Daniela Greiner, YJ Kim, Cristina Eguren, Athanasia Papathanasiou, Joanna Ambroziak, Rafaela Welner, Valentina Prinz (YUVELL® Fine Aesthetics), Julie Khanna, Jennifer Ruscio

(Foto: Andreas Tischler)

Opernball 2018 mit Damenspende von Croma-Pharma

Croma-Pharma unterstützt den Wiener Opernball bereits zum vierten Mal mit einer hochwertig gestalteten Damenspende

Croma-Pharma GmbH, kurz Croma, freut sich sehr die Opernball-Gäste auch 2018 mit einer hochwertig gestalteten und großzügig befüllten Geschenkbox zu beehren. Insgesamt werden für den Wiener Opernball 3.000 Stück dieser Damenspenden produziert und bereitgestellt. Bei der Pressekonferenz zum Opernball 2018 wurde die Croma Damenspende offiziell von Opernball-Organisatorin Maria Großbauer präsentiert.

Wie schon im vergangenen Jahr orientiert sich die Gestaltung der einzelnen Sponsor- Aktivitäten an Opernzitaten. Für die Croma Damenspende wurde sehr passend das Zitat "Dies Bildnis ist bezaubernd schön" aus der Zauberflöte gewählt, das sich – sehr elegant von unserer Grafik gestalterisch umgesetzt – auf den unterschiedlichen Inhalten der Damenspende wiederfindet.

Die diesjährige Damenspende Box von Croma beinhaltet:

  • Damenspiegel (weiß) mit Opernball-Zitat
  • 2x Hyaluronic Acid Face Mask
  • 2x Green Tea Face Mask
  • 2x Hyaluronic Acid Eye Mask
  • 2x Hyaluronic Acid Neck Mask

Diese Damenspende wird mit Sicherheit ein wertvolles Erinnerungsstück an einen glanzvollen Abend.

Neben der Damenspende ist Croma auch auf weiteren Veranstaltungen im Vorfeld des Opernballs mit seiner Beauty-Klinik YUVELL® Fine Aesthetics vertreten.

YUVELL® Fine Aesthetics – das neue Klinik Konzept im Herzen Wiens

Die unternehmenseigene Beauty-Klinik YUVELL® Fine Aesthetics ist ein neuartiges Konzept für minimal-invasive Treatments und bietet einen ganzheitlichen Zugang zur ästhetischen Medizin. Auf 320 m2 im Herzen Wiens setzt YUVELL® Fine Aesthetics medizinisch und optisch neue Standards. Als Ausbildungs- und Innovationszentrum – eingebettet in ein Netzwerk der weltbesten und erfolgreichsten Ärzte im Bereich der non- und minimalinvasiven Ästhetik – beobachtet YUVELL® welche Trends sich international durchsetzen und implementiert diese in sein Angebot, führt klinische Studien durch und bietet Trainings für Ärzte an. YUVELL® wird somit neuer Angelpunkt der Kundeninteraktion und des Kundenverständnisses von Croma.

Führender Hyaluronsäure-Experte Europas

Croma ist ein Global Player im dynamisch wachsenden Segment der minimal-invasiven ästhetischen Medizin und ein führender europäischer Verarbeiter von Hyaluronsäure. Eine Jahresproduktion von beinahe sechs Millionen Hyaluronsäure-Spritzen (Injectables) vertreibt das Unternehmen über ein Netz eigener Verkaufsorganisationen, strategische Partnerschaften und Vertriebsfirmen in fast 80 Ländern. Die Produktion erfolgt ausschließlich am Unternehmens-Stammsitz im niederösterreichischen Leobendorf bei Wien.

 

 

Feierliche Eröffnung des neuen Croma-Pharma Headquarters in Korneuburg

Im Juli 2015 feierte man den Spatenstich, bereits im April dieses Jahres wurde das neue Croma Headquarter schrittweise in Betrieb genommen. Gestern, am Donnerstag, den 28. September, wurde das Gebäude offiziell eröffnet.

Erstmals in seiner mehr als 40-jährigen Geschichte bündelt der Experte für minimal-invasive ästhetische Medizin nun alle Leistungen unter einem Dach. "Das moderne, funktionale Gebäude ist ein neuer architektonischer Lichtblick in der Region, bietet ein innovatives Arbeitsumfeld für 300 Mitarbeiter und die modernste vollautomatische Produktionsanlage der Ästhetik-Branche", erklärte Croma-CEO Mag. Andreas Prinz bei der feierlichen Eröffnung.

Croma-Gründer Mag. Gerhard Prinz unterstreicht die Bedeutung des Neubaus: "Mit der neuen Unternehmenszentrale nützen wir Synergien und haben weitreichende Entwicklungsmöglichkeiten geschaffen – räumlich, aber auch in Bezug auf Kommunikation und Zusammenarbeit. Damit haben wir die Basis für unsere auf globales Wachstum ausgerichtete Strategie gelegt". 


Festakt mit Ehrengästen und Partnern

Die Neueröffnung wurde mit zahlreichen Ehrengästen gefeiert. Der Moderator begrüßte die NÖ Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner, Bezirkshauptfrau Dr. Waltraud Müllner-Toifl, die Bürgermeister von Leobendorf und Korneuburg, Magdalena Batoha und Christian Gepp, sowie österreichische und internationale Star-Ärzte wie Dr. Michael Palatin, Dr. Doris Wallentin und viele mehr. Zahlreich vertreten waren auch Partner, die maßgeblich an der Errichtung beteiligt waren – Architekten, Immobilienentwickler Baufirmen und Banken. "Unser Ziel war es, ein Gebäude zu entwickeln, das den vielfältigen Aufgaben von Croma-Pharma als innovativem Spitzenunternehmen im Bereich der minimal-invasiven ästhetischen Medizin – von Grundlagenforschung über vollautomatische Produktion bis zur weltweiten Logistik – konsequent Rechnung trägt“, sagte der CTO und Mit-Eigentümer des Unternehmens Mag. Martin Prinz,. Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner betonte in ihrer Rede: „Innovationen sind die Grundlage für Wettbewerb, Wohlstand und Wachstum. Wir wissen, dass innovative Unternehmen wie Croma-Pharma sich dynamischer entwickeln, eine höhere Wettbewerbsfähigkeit aufweisen, mehr Arbeitsplätze schaffen und höhere Exporte erzielen. NÖ blickt mit Stolz auf Croma-Pharma und wünscht weiterhin viel Erfolg bei der globalen Expansion."

GB Consulting war Projektleiter, die Bauunternehmung PORR ausführendes Bauunternehmen, Querkraft zeichnet für die Raum-und Funktionsplanung verantwortlich. Die Eigentümerfamilie Prinz gab mit diesem Bau ein klares Bekenntnis zu modernen, offenen Raumstrukturen. "Die Unternehmenskultur prägt ein Gebäude und das Gebäude hat wiederum Einfluss auf die Organisation und seine Menschen. Die neue Unternehmenszentrale bietet als Großraumbüro die Gelegenheit, eine von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragene, zukunftsorientierte offene Kommunikationskultur zu formen", ist sich CEO Andreas Prinz sicher.


Bandschnitt und Straßen-Umbenennung

Mit dem symbolischen Durchschneiden des Bandes durch Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner, Croma Präsident Mag. Gerhard Prinz, CEO Andreas Prinz und CTO Martin Prinz, wurde das Gebäude offiziell eröffnet.

Für eine besondere Überraschung sorgte die Leobendorfer Bürgermeisterin Magdalena Batoha. In Anerkennung des wichtigen wirtschaftlichen Beitrags der Croma-Pharma GmbH. für die Region, enthüllte sie unter großem Applaus das erste Straßenschild lautend auf  "Croma-Zeile". Künftig wird Croma-Pharma also in der Croma-Zeile domizilieren. 

Croma Hauptquartier – Zahlen und Fakten

Die Gesamt-Investitionskosten betrugen 40 Millionen Euro. Auf einer Bruttogeschoßfläche von 6.000 m² beherbergt Croma nun neue Labors, Büros und Verwaltung. Die neue Produktion wurde um das Herzstück, einen 1000m² Reinraum der Klassen C + D errichtet und ist ausgelegt auf die Produktion von bis zu 5.000 befüllten Spritzen/Stunde. Das Lager bietet weit mehr als 2000 Paletten-Stellplätze und wickelt den Export in die ganze Welt ab. Das Unternehmen hat eine Exportquote von mehr als 95%. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen mit dem Staatswappen, dem EY Entrepreneur of the Year und dem WKO Exportpreis in Silber.

Die wichtigsten Meilensteine bei der Errichtung des CROMA Hauptquartiers:

  • 2013: Vorprojektphase; Konzeptstudien
  • 2014: Standortentscheidung und Generalplanerwettbewerb 
  • 2015: Detailplanungen und Planeinreichung
  • 2015: Spatenstich
  • 2017: Übersiedelung, Gebäude-Inbetriebnahme & Offizielle Eröffnung
  • 2018: Betriebsaufnahme neue Produktion

Möchten Sie an einer dermatologischen Studie teilnehmen?

Möchten Sie an einer dermatologischen Studie teilnehmen?

CROMA-PHARMA GmbH, ein renommiertes österreichisches Pharmaunternehmen,
sucht ProbandInnen für eine klinische Studie mit dem seit 2016 am Markt befindlichen,
etablierten Qualitätsprodukt Princess® FILLER Lidocaine.

Princess® FILLER Lidocaine, ein Hyaluronsäure-Gel, wird zur Faltenkorrektur verwendet.
Die Studie wird in zwei, von CROMA-PHARMA GmbH ausgewählten, hervorragenden Kompetenzzentren durchgeführt. Die Teilnahme an der klinischen Studie ist für Sie mit keinen Kosten verbunden. Zudem erhalten Sie eine angemessene Aufwandsentschädigung. Die Studie ist durch Ethikkommissionen positiv bewertet.

Können Sie folgende Fragen mit Ja beantworten:

  • Sie sind 18 Jahre alt oder älter?
  • Sie haben deutlich sichtbare Falten zwischen Nase und Mundwinkel von 1 - 2 mm Tiefe?
  • Sie haben Lust, Ihre Nasolabialfalten  korrigieren zu lassen?
  • Ihre Haut ist im Gesichtsbereich gesund?
  • Sie wären bereit, während Ihrer Studienteilnahme über einen Zeitraum von 9 Monaten insgesamt 5 Mal das Kompetenzzentrum zu besuchen?


Bei Interesse nehmen Sie bitte mit folgendem Kompetenzzentrum Kontakt auf:

DI Silvia Prinz
Studienkoordinator
E-Mail: silvia.prinz@yuvell.at

Yuvell Fine Aesthetics
Weihburggasse 22/1
1010 Wien
Tel: +43 1 512 13 25


Während des Telefonats können unter Wahrung Ihrer Anonymität und unter Einhaltung des Datenschutzes gemäß Datenschutzgesetz 2000, Angaben abgefragt werden, um Ihre Eignung für die Studie vorab einschätzen zu können.


Die Angaben werden vertraulich behandelt.

Erfolgreiche Registrierungen in Argentinien und den Vereinigten Arabischen Emiraten

Croma konnte die Produkte Princess® Volume Lidocain und Princess® Filler Lidocain innerhalb von neun Monaten erfolgreich bei der Argentinischen ANMAT registrieren. Der neue Distributor konnte auch schon die notwendigen Lizenzen für den Import und Vertrieb von Medical Devices Class IV erlangen und somit steht dem Launch und Vertrieb im Hoffnungsmarkt Argentinien nichts mehr im Wege.

Weiters wurden jene Princess® Injectables-Produkte ohne Lidocain in den Vereinigten Arabischen Emiraten erfolgreich zugelassen. Somit wurde CROMAs Vertriebsstruktur im arabischen Raum um ein weiteres Land verstärkt.

Auch in weiteren Ländern stehen Produkte kurz vor der Zulassungen.