Doktor Login
Croma-Pharma wurde gegründet

Croma wurde 1976 vom Apotheker-Ehepaar Karin und Gerhard Prinz in Wien gegründet.

In den Anfängen des Unternehmens lag der Fokus auf dem bundesweiten Ausbau von Zulassung, Import und Vertrieb von in Österreich nicht registrierten Produkten und Medikamenten.

Ziel war es, innovative pharmazeutische Produkte weiterzuentwickeln und für PatientenInnen leichter zugänglich zu machen.

1970er
Anfänge in der Ophthalmologie

In den 80er-Jahren wurden erfolgreiche Wirkstoffe für die Glaukombehandlung einlizenziert.

Anschließend erweiterte das Unternehmen sein Portfolio auf den Bereich der Ophthalmologie (Augenheilkunde).

Der Vertrieb von Intraokularlinsen (IOL) sowie die Herstellung von Viskoelastika-Ampullen für die Kataraktoperation wurden aufgenommen.

1980er
Die eigene Fertigung

Croma wurde als einer der ersten Hersteller von Medizinprodukten in Österreich zertifiziert.

Aufgrund der steigenden Nachfrage übersiedelte das Unternehmen in eine neu errichtete vollautomatische Produktionsstätte nach Leobendorf bei Wien.

Das legte den Meilenstein für die erfolgreiche Zukunft des Familienunternehmens.

In den darauffolgenden zwei Jahrzehnten wurden mehr als 40 Millionen Spritzen produziert.

1990er
Neue Geschäftsfelder – Orthopädie und Ästhetik

Mit dem steten Wachstum des Unternehmens begann Croma mit der Forschung und Weiterentwicklung eigener Produkte. Im Jahr 2002 wurden erstmals Viskoelastika zur Behandlung von Arthrose hergestellt. Die Erschließung weiterer Fachgebiete folgte.
Nach Gründung erster Niederlassungen im Ausland wurde 2007 das Schweizer Unternehmen Xcelens® erworben. Kurz darauf erfolgte die Übernahme des französischen Herstellers Cornéal®. Mit diesen Investitionen erweiterte Croma das internationale Produktportfolio im Bereich der Augenheilkunde umfassend. Auch das Portfolio um den Bereich der dermatologischen Ästhetik wurde erweitert. Die Premium-Marke Princess® wurde erfolgreich etabliert. Mit diesen Hyaluronsäure-Spritzen konnten minimalinvasive Schönheitsbehandlungen nahezu schmerzfrei vorgenommen werden. Ein internationaler Trend, der früh erkannt wurde und sich in den folgenden Jahren zum Kerngeschäft entwickelte. Gemeinsam mit Bausch & Lomb vertrieb Croma den innovativen, nichtsteroidalen Entzündungshemmer Yellox®. Yellox® entwickelte sich in den folgenden Jahren zum internationalen Bestseller. Im Rahmen einer umfangreichen strategischen Neuausrichtung wurde der Fokus auf die minimalinvasive ästhetische Medizin gelegt. Croma veräußerte seine Produktpalette in den Bereichen Ophthalmologie und Orthopädie an Valeant Pharmaceuticals. Croma ist weiterhin in diesen Sparten als Hersteller von Hyaluronsäure tätig.

2000er
Croma heute

Das neue Firmenhauptquartier in Leobendorf wurde fertiggestellt.

Dieses beherbergt eine der modernsten automatischen Spritzenabfüllanlagen der Welt und über 6000m2 Arbeits- und Bürofläche.

Mit rund 350 MitarbeiterInnen und 12 Tochterunternehmen in Australien, Brasilien, Kanada, der Europäischen Union und der Schweiz zählt Croma zu den erfolgreichsten österreichischen pharmazeutischen Unternehmen.

Heute